Sie sind hier:  Home » News »

Automatisierte Messzelle für Werkzeuge und Karosserieteile

Automatisierte Messzelle

- topometric plant, koordiniert und doku­mentiert -

Wir haben Sie in den vor­herigen News­lettern bereits über die Planung und den Aufbau eines beson­deren Kunden­projektes infor­miert. In wenigen Tagen starten wir hier mit dem Funktionstest für diese vollautomatisierte Messzelle zum Prüfen von Werkzeugen und Karosserie-Blechteilen.
 
Eine 12,5 x 7,5 Meter große Fläche ist bereits abgesteckt und die Programmierungsarbeiten laufen auf Hochtouren. Bereits Mitte April soll mit der Installation der kompletten Messzelle beim Endkunden begonnen werden.
 
Ausgestattet ist diese Anlage mit einem KUKA Industrieroboter stehend auf einer 4,5 Meter langen Linearachse sowie zwei jeweils auf einem Drehtisch fixierten Rasterplatten. Auf diesen können die Bauteile mit Dimensionen von bis zu 5.000 mm in horizontaler Lage gemessen werden. Zum ergonomischen Bestücken der Anlage ist die vertikale Rasterplatte höhenverstellbar. Diese Systeme werden speziell für den Kunden entwickelt und gebaut.
 
Mit dieser automatisierten Messzelle plant der Anwender standardisierte Fertigungsprozesse zu schaffen. Zudem sollen auf dieser weltweit einzigartigen Anlage auch extern beschaffte Werkzeuge mit einem Gewicht von bis zu 30 Tonnen optisch erfasst und geprüft werden.
 
Als Generalunternehmer sorgt die topometric GmbH unter anderem für die Koordination des Gesamtprojektes, Auswahl der Lieferanten und die Erstellung der gesamten Dokumentation.

Hier ein kurzes Zeitraffer-Video vom Aufbau der Messzelle »